Skip to main content

German Studies 4100: Senior Seminar. (Fall 2017): Resources for
German Literature

Research guide for Elke Siegel's seminar.

Resources for German Literature

Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft. Frankfurt am Main, V. Klostermann. Bd.1- 1945/1953 to date. (Olin Reference Z 2231 .B58) Volumes: Bd.1-41 (1945/1953-2001); Bd. XLII-XLVI (2002-2006). Online version (Frankfurt/Main: Stadt- und Universitätsbibliothek, 2003- .) covers 1985 to present.
Cambridge History of German Literature. New York: Cambridge University Press, 1997. (Online version; Print version: Olin Stacks PT 91 .C36x 1997)
A chronological survey of German literary history up to the unification of Germany in 1990. It takes a fresh look at the main authors and movements, and also asks what Germans in a given period were actually reading and writing, what they would have seen at the local theatre, or found in the local lending library. Designed for general readers as well as students and scholars. There is a comprehensive bibliography.
Encyclopedia of German Literature. Matthias Konzett, editor. 2 volumes. Chicago: Fitzroy Dearborn, 2000. (Olin Reference PT 41 .E53x 2000+)
Authors make up the majority of the more than 500 entries, and important writers in the history of German literature from Goethe to Hesse are treated. Inclusion has been extended to contemporary writers such as Aysel Ozakin and Yoko Tawada. Author entries conclude with bibliographies of works by the author, including English translations, as well as secondary scholarship. One or more additional articles follow many author entries, treating specific literary works by that author. Includes bibliographical references and index.
 
The Feminist Encyclopedia of German Literature. Edited by Friederike Eigler and Susanne Kord. Westport, CT: Greenwood, 1997. (Olin Reference PT 41 .F46x 1997)
"In entries for more than 500 topics, the volume surveys literary periods, epochs, and genres; critical approaches and theories; important authors and works; female stereotypes; laws and historical developments; literary concepts and themes; and organizations and archives relevant to women and women's studies. Each entry offers a concise identification of the term, a discussion of its significance, and a bibliography of works for further reading." - amazon.com
 
Kindlers neues Literatur Lexikon. Herausgegeben von Walter Jens; [Chefredaktion, Rudolf Radler]. Studienausgabe. 21 volumes. München: Kindler, [1996?], 1988. (Online. Print: Olin Reference PN 44 .K51 1996)
Originally published as Kindlers Literatur Lexikon. Online version: Kindlers Literatur Lexikon Online. Das große, als Standardwerk anerkannte Literaturlexikon liegt jetzt als broschierte Studienausgabe vor - ein unerschöpfliches Nachschlagewerk für den Literaturfreund und -kenner.

Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (KLG). Ed. Heinz Ludwig Arnold. Munich: Edition Text + Kritik, 1978- .
(Olin Stacks PT 155 .K92). Das KLG auf CD-ROM (Olin Reference Disk PT 155 .K92a) available in the Electronic Text Center (ETC).

Literaturlexikon: Autoren und Werke deutscher Sprache. Herausgegeben von Walther Killy ; unter Mitarbeit von Hans Fromm ... [et al.] ; beratende Mitwirkung und Bildkonzeption Helmut Kindler. München: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1988-1993. 15 volumes. (Olin Reference PT 41. L77)
"Walter Killys Literaturlexikon ist wohl inzwischen zu einem Standardwerk der germanistischen Nachschlagewerke geworden. In wissenschaftlich fundierten Artikeln, die teilweise, etwa über Goethe, schon Aufsätzen gleichen, werden Biographien deutscher Schriftsteller und Schriftstellerinnen genauso behandelt wie ihre größten Werke. Zudem gibt es einen literaturgeschichtlichen Überblick, der alleine schon den Erwerb des Lexikons lohnen würde." - amazon.de
 
Metzler Autoren Lexikon: deutschsprachige Dichter und Schriftsteller vom Mittelalter bis zur Gegenwart. herausgegeben von Bernd Lutz. Stuttgart: J.B. Metzler, 1994. (Olin Reference PT 155 .M59 1994)
Das "Metzler Autoren Lexikon" umfaßt 440 Artikel über deutschsprachige Autorinnen und Autoren der Literaturgeschichte und der Gegenwartsliteratur - begeisternd erzählt, sachlich dargestellt - eine kompetente Fundgrube für alle Literaturliebhaber - jetzt als ungekürzte Sonderausgabe nach der zweiten, wesentlich erweiterten Auflage. Das "Metzler Autoren Lexikon", in der zweiten Auflage mit 440 Artikeln, hat sich längst den Rang eines studienbegleitenden Standardwerks erobert. Für seinen Wert spricht, daß die vorhandenen Literaturgeschichten nur punktuell auf den Zusammenhang von Leben, Werk und Wirkung einer Autorenbiographie eingehen. Das "Metzler Autoren Lexikon," an dem nahezu 150 Fachwissenschaftler mitgearbeitet haben, soll das Verstehen von Literatur durch die Beschreibung dieses Regelkreises bereichern und vertiefen. Es hebt sich von den vorhandenen Nachschlagewerken zu biographischen und werkgeschichtlichen Aspekten der deutschen Literatur durch die Lebendigkeit und Eindringlichkeit der Darstellung und die Konzentration auf die wesentlichen Autoren in Geschichte und Gegenwart ab. Die Artikel sind angemessen breit angelegt und enthalten die Daten und Fakten, die einen weitergehenden Eindruck der Autorenpersönlichkeit vermitteln. Die Nennung wichtiger, allgemein zugänglicher Sekundärliteratur vervollständigt den Überblick." - amazon.de
 
MLA International Bibliography. New York: Modern Language Association, 1963 - . (Online)
An international database providing references to scholarly articles from over 4000 journals dealing with languages, literature, folklore and linguistics. It is useful for finding literary criticism of a particular author or work, as well as articles on literary theory, women's studies, popular culture, and performing arts.
 
The Oxford Companion to German Literature. 3rd edition. New York: Oxford University Press, 1997. (Online version; Print version: Olin Reference PT 41 .G23 1997)
Designed to be a reliable source of information on the whole sweep of literature from German-speaking countries from the eighth century onwards, the Companion now encompasses the mid-1990s. The entries, arranged in a single alphabetical sequence, cover authors and their major works, as well as historical, intellectual, and cultural backgrounds. The Companion's historical coverage and depth of information--on subjects as various as Kafka and Kleist, Werther and Christa Wolf, Nietzsche and the Nibelungenlied, Jung and Jelinek, Rilke and Die Reformation--makes it a useful reference book for everyone with an interest in the literature and literary culture of the German-speaking world.
 
Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft: Neubearbeitung des Reallexikons der deutschen Literaturgeschichte. Gemeinsam mit Harald Fricke, Klaus Grubmüller und Jan-Dirk Müller ; herausgegeben von Klaus Weimar. Berlin; New York: De Gruyter, 1997- [3., neubearb. Aufl.] (Olin Reference PT 41 .R28 1997)
Das Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft (RLW) ist ein Begriffswörterbuch, das eine umfassende und systematische Bestandsaufnahme des literaturwissenschaftlichen Sprachgebrauchs bietet. Sein eigentliches Ziel ist die Klärung und Präzisierung des wissenschaftlichen Sprachgebrauchs. Daher unterscheidet es im Gegensatz zu anderen Lexika deutlich zwischen Wort-, Begriffs-, Sach- und Forschungsinformation. Es führt in mehr als 900 Artikeln in die Begriffswelt der deutschen Literaturwissenschaft ein. Das klar gegliederte Artikelschema ist eine Innovation: Es führt von einer ersten knappen Definition durch Wort-, Begriffs-, Sach- und Forschungsgeschichte bis zur weiterführenden Literatur.(De Gruyter)
 
Dühmert, Anneliese. Von wem ist das Gedicht? Eine bibliographische Zusammenstellung aus 50 deutschsprachigen Anthologien. 1. Aufl. Berlin: Haude u. Spener (1969). (Olin Reference PT 1158 .D87)